© Prof. Dr. Dieter Nohlen – http://www.nohlen.uni-hd.de
Startseite

Promotionen bei Prof. Dr. Dieter Nohlen

Jan Augener: Subregionale Integration und Außenpolitik in Lateinamerika. Bolivien, Brasilien, Chile und Costa Rica im Vergleich. i.E.

Dirk Axtmann: Reform autoritärer Herrschaft in Nordafrika. Verfassungs- und Wahlrechtsreformen in Algerien, Tunesien und Marokko zwischen 1988 und 2004. 2007 (DUV)

Harald Barrios: Die Außenpolitik junger Demokratien in Südamerika: Argentinien, Brasilien, Chile und Uruguay, 1999 (Opladen: Leske + Budrich).

Matthias Basedau: Erfolgsbedingungen von Demokratie im subsaharischen Afrika: Ein systematischer Vergleich ausgewählter Länder, 2003 (Opladen: Leske + Budrich).

Petra Bendel: Parteiensysteme in Zentralamerika: Typologien und Erklärungsfaktoren, 1996 (Opladen: Leske + Budrich).

Helmuth Bischoff: Die spanische Presse im Redemokratisierungsprozess, 1986 (Bochum: Brockmeyer).

Friedrich Blanz: Das japanische Modell: Grundlagen der Außenwirtschaftspolitik in der Hochwachstumsphase, 1982.

Roberto Cifuentes Allel: Zur Typologie politischer Parteien in Lateinamerika: Die Fälle Chile und Argentinien, 1983 (Heidelberg: Esprint).

Celson José da Silva: Regionale Integration in einer Dependenzsituation: Der Fall Lateinamerikas, 1980.

Georges Edimo Mongory: Hat regionale Wirtschaftsintegration in Westafrika eine Zukunft? Eine theoretische und empirische Analyse der Wirtschaftsgemeinschaft Westafrikanischer Staaten (ECOWAS), 1996.

Ebenezer Obo Edusa-Eyison: Ghana: Eine kritische Darstellung der Versuche, die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Probleme dieses Staates zu lösen (von Nkrumah bis Acheampong), und eigene Lösungsvorschläge, 1980.

Mario Fernández Baeza: Nationale Sicherheit in Lateinamerika: Ihre ideologische und legitimierende Funktion bei der Errichtung von Militärregimen seit 1964, 1981 (Heidelberg: Esprint).

Helga Fleischhacker: Afrikanische Party Polities. Strukturen, Funktionen, Perspektiven der Demokratisierung. 2009 (VS Verlag)

A. Beatriz Franco Cuervo: Ermittlungsverfahren der Wahlergebnisse in Lateinamerika, 1995.

Reinhard Friedmann: Die Kupferpolitik Chiles (1964–1973) mit Berücksichtigung der Geschichte des chilenischen Kupferbergbaus: Eine Fallstudie, 1983.

Edgar Geiselhardt: Regionalismus in Andalusien: Von der antifranquistischen Opposition zum ersten andalusischen Parlament, 1985 (Frankfurt/Main: Lang).

Florian Grotz: Politische Institutionen und post-sozialistische Parteiensysteme in Ostmitteleuropa: Polen, Ungarn, Tschechien und die Slowakei im Vergleich, 2000 (Opladen: Leske + Budrich).

Christoph Hartmann: Externe Faktoren im Demokratisierungsprozess: Eine vergleichende Untersuchung afrikanischer Länder, 1999 (Opladen: Leske + Budrich).

Carlos Huneeus Madge: Der Zusammenbruch der Demokratie in Chile: Eine vergleichende Analyse, 1981 (Heidelberg: Esprint).

Juan F. Jaramillo Pérez: Wahlbehörden in Lateinamerika, 1994 (Opladen: Leske + Budrich).

Yan Jianhua: Grundbedürfnisorientierte Strategie und ländliche Entwicklung der VR China seit 1978: Eine kritische Untersuchung der chinesischen entwicklungspolitischen Strategie, 1994.

Andrés Jouannet Valderrama: Politische Parteien in Lateinamerika: Strukturen und Innenleben im Kontext der marktwirtschaftlichen Reformen, 2004.

In-Hee Klein: Transitionsprozess in Chile und Südkorea im Vergleich, 1997.

Michael Krennerich: Wahlen und Antiregimekriege in Zentralamerika: Eine vergleichende Studie, 1996 (Opladen: Leske + Budrich).

Tobias Krohn: Die Genese von Wahlsystemen in Transitionsprozessen: Portugal, Spanien, Polen und Tschechien im Vergleich, 2003 (Opladen: Leske + Budrich).

Muranaka Kyoko: Korporatismus als Teil des Interessenvermittlungssystems am Beispiel Mexiko und Argentinien, 1997.

Martín Lauga: Demokratietheorien in Lateinamerika: Die Debatte in den Sozialwissenschaften, 1999 (Opladen: Leske + Budrich).

Marta León-Rösch: Die Wahlregistersysteme Lateinamerikas: Eine vergleichende Studie, 1996.

Hans-Peter Mattes: Die Volksrevolution in der Sozialistischen Libyschen Arabischen Volksgamahiriya: Die Entwicklung des politischen Systems nach dem al-fatih und die Bedeutung Muammar al-Qaddafis für den gesellschaftlichen Transformationsprozess, 1982 (Heidelberg: Kivouvou-Ed. Bantoues).

Bazil O. Nwankwo: Institutional Design and Functionality of African Democracies: A Comparative Analysis of Nigeria and Uganda, 2003 (Berlin: Tenea).

Andreas Ogrinz: Politische Institutionen und demokratische Konsolidierung. Ecuador, Peru und Chile von der Transition bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts i.E.

Richard Ortiz Ortiz: Demokratie in Gefahr. Insitutionen und politische Entwicklung in der Andenregion 2007 (Tectum Verlag)

Günther Philipp: Militär und Militärherrschaft in Schwarzafrika: Eine propädeutische Skizze und ein Fallbeispiel, Zaire, 1979.

Matthias Ries: Oslo: Tor zum Frieden in Nahost?, 2000 (Idstein: Meinhardt).

José Reynoso: Parteiendynamik im Föderalismus. Eine vergleichende Untersuchung des mexikanischen Föderalisierungsprozesses vor dem Hintergrund des deutschen Föderalismus. 2009 (Barbara Budrich, i.E.)

Herminio Sánchez de la Barquera: Die Föderalisierung der Kulturpolitik in Mexiko: Deutschland als Modell? 2008 (Heidelberg Univ. Diss.)

Johannes Schwehm: Theorie und Kontext. Reflexionen über Demokratie und Frieden zu Beginn des 21. Jahrhunderts. 2008 (Nomos)

Susana Sottoli: Sozialpolitik und entwicklungspolitischer Wandel in Lateinamerika: Konzepte und Reformen im Vergleich, 1999 (Opladen: Leske + Budrich).

Karin Stahl: Kuba: eine neue Klassengesellschaft?, 1987 (Heidelberg: Heidelberger Verlagsanstalt).

Roland Sturm: Nationalismus in Schottland und Wales 1966–1980: Eine Analyse seiner Ursachen und Konsequenzen, 1981 (Bochum: Brockmeyer).

Guilherme G. Telles Bauer: Entstehungsbedingungen vorpolitischer Bewegungen im brasilianischen Nordosten, 1990.

Bernhard Thibaut: Präsidentialismus und Demokratie in Lateinamerika: Argentinien, Brasilien, Chile und Uruguay im historischen Vergleich, 1996 (Opladen: Leske + Budrich).

Matthias Trefs: Faktionen in westeuropäischen Parteien. Italien, Großbritannien und Deutschland im Vergleich. 2007 (Nomos)

Achim Wachendorfer: Gewerkschaften und Militärregierung in Peru, 1989 (Heidelberg: Heidelberger Verlagsanstalt).

Ute Wachendorfer: Bauernbewegung in Peru: Handlungsspielräume und -grenzen für Campesino-Organisationen unter Bedingungen abhängig-kapitalistischer Entwicklung (1900–1983), 1984 (Heidelberg: Esprint).

Renate Witzel de Ciudad: Die peruanische Unternehmensreform im Industriesektor: Zur ökonomischen und politischen Bedeutung der „Comunidad Industrial“ für den globalen Reformprozess 1970–1977, 1981 (Heidelberg: Esprint).